Hinweis-Hier-gibts-Gas-Internet_medium
Mobile Ebergie
Flaschengas_Par2-14393-Image_Servlet_Par2araltext03
Tyto-Gaz-Logo

Weiland Gasvertrieb

Logo ab

FlüssiggAs Energie Erster Wahl

2_2_totalgaz02

Energie aus Flaschen universell und mobil

Die mobile Energie

Diese Frage wird uns häufig gestellt:
Woher kommt Flüssiggas?

Hier die Antwort:

Im Paläozoikum, auch Erdaltertum genannt, das den Zeitraum von ca. 542 Millionen Jahre bis ca. 251 Millionen Jahre vor heute umfasst, begann der Entstehungsprozess von Rohöl – und so auch von Flüssiggas:
Planktonorganismen lagerten sich auf dem Meeresgrund ab. Durch Druck und erhöhte Temperatur vollzog sich die Umwandlung in Erdöl und Erdgas.
60 % der Gesamtmenge von Flüssiggas wird bei der Förderung von Erdgas und Rohöl gewonnen. 40 % entstehen bei der Raffination von Mineralöl.
Die atmosphärische Destillation sortiert das Rohöl für die weitere Veredelung in Gas, Rohbenzin, Mitteldestillate und atmosphärische Rückstände vor. Konkret geschieht dies durch die Ordnung (Fraktion) der Kohlenwasserstoffe nach Molekülgröße.
Diese Destillate müssen anschleifend durch künstliche Verarbeitungsprozesse weiter veredelt werden:
Grössere Kohlenwasserstoffe werden in kleinere aufgespalten (Cracken) und bestimmte Moleküle umgebaut (Reformieren) In der Raffination werden die Kohlenwasserstoffe dann noch von unerwünschten Bestandteilen gereinigt.
Das qualitativ hochwertige Flüssiggas entsteht also durch die Veredelung der Kohlenwasserstoffe in mehreren Verarbeitungsprozessen. Flüssiggas ist damit eines der reinsten und saubersten Produkte der Erdölraffination. Schwefelarm und DIN-genormt.

 

FlüssiggAs ist umweltschonend, wirtschaftlich und - in Flaschen abgefüllt - auch mobil: so können Sie Ihren Energiebedarf flexibel direkt vor Ort decken.

Ganz nach Ihren individuellen Anwendungsgebiet und Bedarf können Sie dazu auch mehrere Gasflaschen gleichzeitig und in unterschiedlichen Grössen einsetzen. 

Vielseitig einsetzbar                                      Speziell im Gewerbe und Industrie spielt FlüssiggAs in Flaschen mit seinen Anwendungsmöglichkeiten eine wesentliche Rolle. Es ist hier durch kaum eine andere Energie zu ersetzen!

Unabhängig von der Steckdose garantiert Ihnen FlüssiggAs eine mobile Energieversorgung. Dabei verbrennt es emissionsfrei

 

2_energieversorgung
Küche02
flammen1
Brenner_Heissluftballon_310px

Mit über 2.000 Anwendungsmöglichkeiten von Flüssiggas wird es so schnell keine andere Energieart aufnehmen können.

Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei vielfältig: als Antriebs-, Heiz- und Prozessenergie, in Flaschen oder Tanks. Diese gross Vielseitigkeit macht Flüssiggas sowohl interessant für Privatkunden, als auch für Gewerbe & Industrie.

Die häufigsten Einsatzbereiche sind:

Heizen (z. B. Wohnhäuser, Hallen, Büros, Ställe, Marktstände, Mobilheime)

Kühlen (z. B. für Kühlschränke, Büros)

Kochen (z. B. Gastronomie, Privathaushalte, auf Baustellen, auf Volksfesten)

Warmwasser (z. B. Wohnhäuser, Schwimmbäder)

Beleuchtung (z. B. Camping, Unterkünfte)

Trocknen (z. B. Lacke, Beton, Papier, in der Landwirtschaft)

Metallbearbeitung (z. B. Schweissen, Schneiden, Schmelzen)

Antrieb (z. B. Autogas, Treibgas, Stapler, Heissluftballons, Turbinen, Pumpen)

Wärmeprozesse (z. B. Folienschrumpfen, Abflammen)

Düngung (z.B. CO2 in Gewächshäusern)